Nutzung antimikrobieller Pflanzeninhaltsstoffe

Wahlversuch (CB, VB), evtl. zukünftig Pflichtversuch (NTB)

Antimikrobielle Substanzen dienen Pflanzen zur Abwehr von Pathogenen und werden unmittelbar nach eienr Infektion durch Mikroorganismen, wie z.B. Pilze oder Bakterien produziert und hemmen deren Ausbreitung, Wachstum und Vermehrung bzw. töten oder inaktivieren die Erreger. Dies kann man sich bei der Entwicklung neuer Pflanzenschutzmittel zu Nutze machen. Ein Beispiel hierfür ist das Allicin in Knoblauch. Im Praktikumsversuch weisen Sie die antimikrobielle Wirkung des Allicins mit Hilfe eines Hemmhoftest nach.

Quicklinks

Alle Praktikumsunterlagen befinden sich auf der zentralen Lernplattform Moodle

moodle